Regt Spirulina die Fettverbrennung an?

Spirulina-Algen gelten als das Superfood der Zukunft, aber hilft es auch beim Abnehmen und kann sogar die Fettverbrennung fördern? Wir erklären, welche Wirkung die Alge tatsächlich hat und ob Spirulina die Fettverbrennung tatsächlich anregen kann. 

 

Gesteigerte Fettverbrennung durch Spirulina?

Ob Spirulina die Fettverbrennung anregt, ist bisher noch nicht ganz klar. Mit diesem Thema beschäftigen sich bereits zahlreiche Studien und Forschungen, die Ergebnisse geben bisher allerdings keinen eindeutigen Aufschluss darüber, ob die Einnahme von Spirulina die Fettverbrennung tatsächlich ankurbelt. Dennoch steht fest, dass die kleine Blaualge so einiges zu bieten hat und durch die Nährstoffdichte sogar von der NASA als Bestandteil von Astronauten-Nahrung genutzt wird.

 

Vorteile & Wirkung von Spirulina Algen 

Spirulina besteht zu über 60% aus hochwertigen, pflanzlichen Proteinen, die der Körper sehr gut verwerten kann – der Proteingehalt der Algen ist sogar höher als der von Nahrungsmitteln wie Fleisch, Ei oder Soja. Das ist aber noch lange nicht alles, denn das Superfood enthält außerdem eine Palette an essentiellen Fettsäuren, Vitaminen (Vitamin B1, B2, B3, D und E), Mineralstoffen (Magnesium, Kalzium, Natrium und Kalium), sowie Spurenelemente (Eisen und Zink). Der tägliche Verzehr von Spirulina-Algen bindet freie Radikale im Körper, unterstützt das Immunsystem und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. 

Die Einnahme von Spirulina Algen bietet zahlreiche Vorteile, dabei ist jedoch zwischen Presslingen, Kapseln oder dem reinen Spirulina Pulver zu differenzieren. Während Kapseln und Presslinge sich erst im Magen vollständig auflösen, können die enthaltenen Nährstoffe der Alge beim Verzehr von Pulver bereits über die Mundschleimhäute aufgenommen werden. Bei qualitativ hochwertigen Spirulina Algen ist der Geschmack sehr mild und wider dem Volksmund geschmacklich weder fischig noch penetrant. Mittlerweile wird Spirulina sogar in Österreich kultiviert und ermöglicht durch höchste Qualitätsstandards den bedenkenlosen Verzehr des Superfoods vom Algenbauern ums Eck.

 

Spirulina als Nahrungsergänzung in der Diät 

Die tägliche Verzehrempfehlung von Spirulina beträgt 3-5 Gramm, abhängig vom Aktivitätslevel. Das Spirulina Pulver lässt sich dafür ideal in Flüssigkeiten wie Säften, Smoothies oder Smoothiebowls als Komponente einbauen. Durch den hohen Proteingehalt der Mikroalge sagt man Spirulina eine appetitzügelnde Wirkung nach und durch die Inhaltsstoffe soll auch das Gleichgewicht des Verdauungssystems gefördert werden. Dadurch werden Heißhungerattacken vermieden und ein gut balanciertes Sättigungs- und Hungergefühl stellt sich ein. Studien konnten diese Wirkungen allerdings bislang nicht restlos bestätigen. Das Image als Booster für das Immunsystem kann die Spirulina-Alge allerdings wacker verteidigen. Zusätzlich konnte durch verschiedene Studien ebenfalls eine verbesserte Regenerationsfähigkeit durch die Einnahme der Mikroalge nachgewiesen werden, was vor allem für sportliche Aktivitäten, die zur Gewichtsreduktion benötigt werden, von Vorteil sein kann. 

Trotz all dieser vielversprechenden Wirkungen und Vorteile, die Spirulina bietet, wird eine Diät ohne Kaloriendefizit und eine ausgewogene Ernährung nicht erfolgreich sein. Das Superfood ist leider keine Wunderwaffe zum Abnehmen, dazu erfordert es noch viel mehr (ausgewogene Ernährung, Bewegung, etc.). Als Nahrungsergänzung ist Spirulina allerdings für absolut jeden sehr empfehlenswert!